Beratung

EINZELPERSONEN

Begleitung von
Führungskräften

Die Verantwortung für die Umsetzung von Unternehmenszielen, die Führungsverantwortung, die Sicherstellung des laufenden Dienstbetriebes und nicht zuletzt ein gutes Zeit- und Selbstmanagement gehören zu den klassischen Aufgaben des Managements.

  • Wie organisiere und gestalte ich mich und mein Arbeitsumfeld?
  • Welche methodischen Ansätze hierfür passen in eine Zeit mit aufgrund der Pandemie völlig veränderten Rahmenbedingungen?
  • Werden Videokonferenzen zum täglichen Standard?
  • Wie organisiere ich mich im Wechsel zwischen digitalen und herkömmlichen Arbeitsformen?

Gerne berate ich Sie in einem von Ihnen gewählten, zeitlichen Rahmen.

Interesse?

Innere Haltung und äußere Professionalität – das Doppel­coaching

Thomas Hoefling und Anja Lange

Sie stehen als Führungskraft im “Rampenlicht”. Durch geschicktes Auftreten bei Präsentationen, Videokonferenzen, Meetings, Mitarbeitergesprächen oder auch in der Mittagspause auf dem Flur, stärken Sie ihre Professionalität nach außen.

Eine Rede vor Publikum gewinnt allein durch diverse Stimmtechniken an Brillanz. Wir vermitteln Ihnen einfache Kniffe und arbeiten mit Ihnen an Ihrer Strahlkraft, damit Sie nach außen noch kompetenter wirken.

Nach außen wirksame Kompetenzen sind insbesondere dann nachhaltig, wenn auch die innere Haltung dazu kongruent ist. Mit einem begleitenden Individualcoaching mit dem Schwerpunkt der Wertearbeit, sind Sie für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt. Sie klären im Coachingprozess, welche Werte Sie als Führungskraft prägen und wie gut Sie diese in Ihrem Wirken nach außen leben können.

Wir kommen als starkes Coaching Duo gerne zu Ihnen oder wir nutzen unsere eigenen Räumlichkeiten in Stuttgart. Zum Start führen wir mit Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Kickoff Gespräch.

Noch Fragen?

Talententwicklung – Kennen Sie als Führungskraft die Stärken Ihres Unternehmens?

Thomas Hoefling / Silke Klees

Laut einer Studie der Gallup Organisation haben von mehr als 1,7 Millionen Mitarbeitenden in über 100 Unternehmen aus 60 Ländern nur ca. 20 % das Gefühl, dass ihnen gefällt, was sie jeden Tag tun und dass sie ihre Stärken täglich zum Einsatz bringen können.

Kein Wunder, sind wir doch grundsätzlich eher geneigt, über unsere Schwächen zu sprechen und über die Frage, wie wir diese eliminieren können. Diese Sicht ist jedoch eine enorme und zudem vermeidbare Verschwendung von Lebensenergie der Menschen, was nicht nur zu weniger Leistung führt, sondern auch zu Stress bis hin zum Burn-out.

Die gute Nachricht ist: Man kann etwas dagegen tun. Jede Person im Unternehmen ist einzigartig. Die jeweiligen individuellen Talente zu kennen, ist der erste Schritt, um eine positive und wirkungsvolle Kommunikation zu führen mit dem Ziel eines stärkenorientierten Einsatzes der Mitarbeitenden.

Um in dieser Welt erfolgreich zu sein, müssen wir zunächst lernen, wer wir sind. Nur wenige Menschen – selbst sehr erfolgreiche – können die Frage „Wissen Sie, was Sie gut können?“ klar beantworten.

„Wissen Sie, was Sie lernen sollten, damit Sie Ihre Stärken voll ausschöpfen können?“
Nur wenige Menschen stellen sich diese Frage.

Wir sind überzeugt von dem Modell des CliftonStrengths Assessment, welches Donald Clifton kurz vor der Jahrtausendwende entwickelt hat. Das Modell gibt Auskunft über die spezifischen Talente von Menschen.

Sind Sie interessiert, Ihre eigenen Talente bzw. die Ihrer Mitarbeitenden herauszufinden und dabei zu verstehen, welchen besonderen Beitrag Sie hierzu leisten können?
Wir unterstützen Sie dabei.

Noch Fragen?

ORGANISATIONEN

Der Mensch im Mittelpunkt

Die HR-Einheit als operativer und strategischer Business Partner

Thomas Hoefling / Nicole Schmolke

Ihr Unternehmen ist für die großen Herausforderungen bei sich ständig verändernden Rahmenbedingungen auf qualifizierte und begeisterte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angewiesen.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Teil Ihrer Unternehmensstrategie, Organisationsstruktur und Kultur sind, die Prozesse gestalten und Werte schaffen.

Dafür fordern sie Ziel- und Sinngebung in ihrer täglichen Arbeit und erwarten Förderung, Transparenz und Gestaltungsfreiraum.

Wir meistern mit Ihnen, Ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern diese Herausforderungen, unterstützen Sie in allen Fragen der operativen Personalarbeit und arbeiten mit Ihnen an strategischen Inhalten wie:

  • Entwicklung und Implementierung einer Personal-/HR-Strategie auf Basis der Unternehmensstrategie
  • Rolle der HR-Einheit: Bestandsaufnahme, Weiterentwicklung und Ausrichtung auf die Unternehmensstrategie
  • Gewinnung und Begeisterung von Arbeitnehmer*innen – Employer Branding
  • Entwicklung und Implementierung von Personalentwicklungskonzepte
  • Optimierung und Digitalisierung von HR-Prozessen
  • Nachfolgeplanung und Generationenmanagement – Weiterentwicklung von Bedarfen und Bedürfnissen
  • Changemanagement – Umgang mit Veränderungen
  • Agiles Mindset oder agile Methoden – wie viel Agilität benötigt Ihr Unternehmen?

Prozessbegleitend bieten wir Ihnen bei Bedarf Individualcoaching (gerne mit dem Schwerpunkt der Wertearbeit) an. Eigene Erfahrungen beziehen wir dabei bei Bedarf anlassbezogen in angemessener Form ein.

Vorgehensweise:
Wir kommen zu Ihnen.
Gerne führen wir mit Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Auftaktgespräch, um mit Ihnen die für Sie bedeutsamen Themen der Unterstützung zu klären.

Interesse? Herunterladen

Führungs- und Unternehmens­entwicklung
neu gedacht und umgesetzt

Thomas Hoefling & Stefan Günther

Ihr Unternehmen/Ihre Organisation steht vor großen Herausforderungen und benötigt Schubkraft durch die gesamte Führungscommunity über alle Ebenen und Einheiten hinweg?

Klassische Veränderungsansätze nach Plan, top-down Vorgabe, „Ausrollen“, Umsetzungscontrolling sind der Dynamik aktueller Inhalte wie Digitalisierung, Kundennähe, Selbstorganisation, Agilisierung, dem Anspruch nach sinn- und werteorientiertem Arbeiten, aber insbesondere auch den durch die Pandemie veränderten Rahmenbedingungen nicht mehr gewachsen.

Es stellen sich bei unseren Kunden zunehmend Fragen wie:

  • Wie gelingt es, angemessene Formen der Einbeziehung der Führungskräfte und Mitarbeiter zu gestalten?
  • Wie wird moderne Führung als „kritische Masse“ wirksam?
  • „Führung remote und hybrid“ – wie stärken neue Führungsqualitäten das Unternehmen?
  • Wie organisiert man die Arbeit an existentiellen Zukunftsthemen über Einheiten und Ebenen hinweg als gemeinsamen Lernprozess?
  • Wie sichert man auch und gerade in unbequemen Zeiten die gemeinsame Wertebasis und den Sinnbeitrag des Unternehmens?
  • Wie gelingt die Arbeit an sich verändernden Zielen?
  • Wie führt diese Art der Arbeit an der gemeinsamen Zukunft so nebenbei zur erhöhten Fähigkeit im Umgang mit Veränderung?

Viele verhaltensorientierte Trainings werden trotz wertvoller Anregungen zu weit weg von den Themen der eigenen Organisation erlebt, der Bezug zur Anwendung zu gering, zu wenig eingebettet in die Spannungsfelder der kulturellen Veränderungsdynamik.

Wir bieten einen Beratungsansatz jenseits klassischer Seminare, wir gestalten gemeinsames Lernen in und an der konkreten Veränderungserfahrung, wir arbeiten an der Veränderung der Veränderung.

Unser Ansatz orientiert sich an Erkenntnissen zur Theorie und Praxis von Führung, Organisation und Veränderung. Wir bringen unsere komplementären Erfahrungen aus Beratung und Führung in tiefgreifenden und nachhaltigen Veränderungsprozessen ein und zeigen Gespür und Respekt für die Besonderheiten der jeweiligen Organisation und ihren Ressourcen.

Interesse? Herunterladen

Wir sind gerne bereit, ein klärendes Gespräch mit Ihnen zu führen und zu prüfen, wie wir für Ihr Anliegen Bewegung erzeugen können.

Zukunftswerkstatt

Die Zukunftswerkstatt in Form von Visionsarbeit für Organisationen schafft Unternehmen die Möglichkeit, einen gemeinsamen, zukunftsweisenden, strategischen Ansatz zu gestalten. Dieser stellt eine gute Grundlage für Prozesse der Organisations­entwicklung dar. Leitfragen können sein:

  • Welche Zukunftsbilder entstehen, wenn wir uns in Zeiträume von 5 und mehr Jahren versetzen?
  • Wie stellt sich die Organisation dann dar?

Einschränkende Parameter wie beispielsweise die Frage der Finanzierbarkeit neuer Ansätze spielen bei diesem Vorgehen zunächst keine Rolle. Vielmehr versetzt uns die Methodik der visionären Sprache gedanklich in das Zukunftsbild hinein. Erst nach der Verinnerlichung des Zukunftsbildes befassen wir uns mit der Strategie, die eine solche Vision unterstützt, sowie mit den dann aktuell erforderlichen Maßnahmen.

Gerne begleite ich Sie bei dieser visionären Vorgehensweise in Form der Durchführung eines eintägigen Workshops. Eine nachfolgende Zusammenarbeit im Rahmen einer nachfolgenden Organisations­entwicklung ist optional.

Bereit für Neues??